Maren Gottschalk ist Autorin, Journalistin und Historikerin. Sie hat gleich zwei Biografien über Sophie Scholl geschrieben. Die erste war für Jugendliche gedacht, beim zweiten Werk hatte die promovierte Rheinländerin eher Erwachsene im Blick. Die Grenzen sind fließend, sie schreibt direkt und schnörkellos.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Ich zeige Sophie Scholl als junge Frau mit allen Facetten" | Maren Gottschalk orientiert sich streng an Fakten

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Gottschalk zeigt die junge deutsche Widerstandskämpferin Sophie Scholl mit ihren Stärken und Talenten, aber auch mit ihren Unsicherheiten und Schwächen. Sie beleuchtet, dass Sophie zunächst vom Jungmädel-Betrieb der Nazis mit Zelten, Wandern und Geländespielen begeistert war. Sie hat mit Zeitzeugen geredet, unter anderem mit Elisabeth Scholl, die später Sophies Freund Fritz Hartnagel geheiratet hat.

Auch über Frida Kahlo hat Maren Gottschalk vor einigen Jahren eine Biografie geschrieben. Neu erschienen ist 2020 ein Roman über die große mexikanische Künstlerin. Die Historikerin orientiert sich streng an Fakten, im Roman geht es um Fiktion. Wie sich das vereinbaren lässt, das erklärt Maren Gottschalk heute im "hr2-Doppelkopf".

Gastgeberin: Andrea Seeger

Musiktitel dieser Sendung:
- Helen Reddy: I Am Woman
- Madeleine Peyroux: Dance Me to the End of Love
- Lhasa de Sela: Con Toda Palabra

Weitere Informationen

Buchhinweis:

Maren Gottschalk: "Wie schwer ein Menschenleben wiegt. Sophie Scholl - Eine Biografie", C.H. Beck 2020, Preis: 24,- Euro

Ende der weiteren Informationen

Wiederholung eines Gesprächs vom Januar dieses Jahres.

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 07.05.2021, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit