Das Leben ihrer berühmten Großmutter Hanna Bekker vom Rath "interessiert die Menschen". Das ist die Erfahrung von Marian Stein-Steinfeld. Die Kunsthistorikerin ist im legendären Blauen Haus in Hofheim aufgewachsen und bekam das mondäne Leben der berühmten Kunsthändlerin und Künstlerfreundin hautnah mit. Sie erzählt, wie Hanna Bekker ein offenes Haus führte, verfolgten Künstlern im Nationalsozialismus Obdach gewährte, nach dem Krieg das Frankfurter Kunstkabinett gründete und überhaupt eine äußert resolute und furchtlose Person gewesen war.

Hanna Bekker vom Rath
Audiobeitrag

Podcast

"Es war immer viel los im Blauen Haus." | Marian Stein-Steinfeld über Leben und Wirken von Hanna Bekker vom Rath

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Stets mit Zigarette im Mundwinkel und am liebsten im Gespräch mit Künstlern, Schriftstellern und Musikern nahm Hanna Bekker vom Rath sich große Freiheiten. Als Frau in ihrer Zeit. Als Gastgeberin und Reisende. Gewährte diese auch stets anderen und setzt sich Zeit ihres Lebens für Künstler und Künstlerinnen ein. Im "hr2-Doppelkopf" mit Gastgeberin Stefanie Blumenbecker erzählt ihre Enkelin über Leben und Wirken dieser außergewöhnlichen Figur der Kunst-und Zeitgeschichte des 20 Jahrhunderts.

Gastgeberin: Stefanie Blumenbecker

Musikinhalt dieser Sendung:
Ernst Krenek: Jonny spielt auf / Mozarteumorchester Salzburg, Ltg. Adrian Kelly
Franz Schubert: Leise flehen meine Lieder (Ständchen [4] / Leo Slezak (Tenor)
Frederic Rzewskif: The People United Will Never Be Defeated / Igor Levit

Weitere Informationen

Buchhinweise:

Marian Stein-Steinfeld: Hanna Bekker vom Rath – Handelnde für Kunst und Künstler. Frankfurt 2018
"Mäzene, Stifter, Stadtkultur“" Band 16/Verlag der Frankfurter Bürgerstiftung/Herausgegeben von Clemens Greve

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 22.02.2022, 12:05 Uhr.