Sie war das Gesicht der Piratenpartei, sie ist heute bei den Grünen, und sie ist eine Stimme der jüngeren jüdischen Generation in Deutschland. Am 25. Januar sprach sie im Bundestag bei der Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus. Daneben ist die Psychologin Marina Weisband aber auch die Leiterin des Schulprojekts "Aula".

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Ich möchte Selbstwirksamkeit fördern" | Marina Weisband spricht u. a. über Ihr Projekt für Schüler und Schülerinnen

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Mit diesem Projekt will sie Schüler und Schülerinnen zur lebendigen Teilnahme an der Demokratie motivieren, ihnen die Erfahrung geben, dass sie etwas verändern können, nicht nur, aber auch in ihrem nächsten Umfeld: der Schule. Warum sie das macht und welche Rolle dabei der Computer im Projekt und in ihrem Leben spielt - davon erzählt sie im "hr2-Doppelkopf". Die in der Ukraine geborene Politikerin berichtet aber auch davon, welche einschneidenden Auswirkungen 1986 die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl auf ihr Leben hatte.

Gastgeberin: Rosemarie Tuchelt

Musiktitel dieser Sendung:
- Alla Pugacheva: Po ulitse Moej
- Lila Downs, Caetano Veloso: Burn it Blue
- Zaz: Les Passants

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 10.02.2021, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit