Ein Gespräch mit Jazzpianist Michael Wollny zu führen ist nicht ganz leicht - weil man nicht weiß wo man anfangen soll und schon am Anfang Angst hat, dass man auch wieder aufhören muss, so viel gibt es oder gäbe es zu erzählen. Vom sehr begabten Kind in Würzburg bis zum sehr begabten, sehr jungen Studenten zum sehr erfolgreichen Jazzmusiker und Professor an der Musikhochschule Leipzig über immer neue internationale musikalische Begegnungen und Abenteuer. Zum Beispiel derzeit im Rahmen der Jazz-Residenz der Alten Oper Frankfurt.

Das Jahr als "artist in residence" hat gerade begonnen und reicht bis ins nächste Frühjahr. Michael Wollny kann hier ganz verschiedene Projekte umsetzen, die sonst vielleicht keine Bühne finden würden. Darüber und über viel mehr, über das Finden und Gefunden werden von Projekten, übers Entstehen von Ideen, über das Selbstverständnis des Künstlers und darüber wie die Weltlage und große Einschnitte wie Corona die Kunst beeinflussen, erzählt Michael Wollny im Doppelkopf in hr2-Kultur.

Gastgeberin: Daniella Baumeister

Musikinhalt dieser Sendung:
Jarvis Cocker: Swanky Modes
Scott Walker: Boy Child
Japan: Ghost
Michael Wollny Trio: I Loves You Porgy

Hier finden Sie den "Doppelkopf" als Podcast.

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 28.09.2022, 12:05 Uhr.