Seit 2021 gehört die Mathildenhöhe Darmstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe! Damit ist offiziell, dass es sich bei dem Ensemble Mathildenhöhe um eine "einzigartige menschliche Kulturleistung" handelt. Was so einzigartig ist, kann der Direktor des Instituts Mathildenhöhe, Philipp Gutbrod, am besten erklären.

Audiobeitrag

Podcast

"Die Mathildenhöhe sollte in die Welt ausstrahlen." | Philipp Gutbrod über das Weltkulturerbe in Darmstadt

Philipp Gutbrod
Ende des Audiobeitrags

Im "hr2-Doppelkopf" erläutert der Kunsthistoriker die Bedeutung dieser Auszeichnung für die Stadt Darmstadt und die verschiedenen Museen- und Ausstellungsgebäude auf der Mathildenhöhe. Er erzählt ihre spannende Entstehungsgeschichte und schildert, warum dieses Jugendstil-Bauensemble den Übergang vom Stil des 19.Jahrhunderts in die Moderne des 20. Jahrhunderts markiert. Und er berichtet, wie der Alltag der zu Beginn des 20. Jahrhunderts dort wirkenden, legendären Künstlerkolonie ausgesehen hat. Schließlich erzählt Philipp Gutbrod von seiner Leidenschaft für das Schlagzeug, die im "hr2-Doppelkopf" auch zu hören ist: an allen drei Musiktiteln ist der heutige Gast "schlagend" beteiligt.

Gastgeber: Thomas Plaul

Musikinhalt dieser Sendung:
Micaela Leon: Ja, so bin ich
Career Club: Running In Place
Gerd Beier & Philipp Gutbrod: Milena

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 18.04.2022, 12:04 Uhr.