Gestern vor 25 Jahren starb die Schauspielerin Liesel Christ. Auf der Bühne stand sie schon im Alter von vier Jahren, später besuchte sie als jüngste Absolventin von allen die Schauspielschule. Mit ihrer Kunst, ihrer Natürlichkeit und ihrem großen Arbeitseifer erspielte sie sich die Gunst des Publikums.

Sabine Hock
Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Die Rolle der Mama Hesselbach klebte wie Pech an Liesel Christ" | Biografin Sabine Hock über Liesel Christ

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Nach der Zeit als Frankfurter Kinderstar, zu Beginn ihrer Erwachsenenkarriere, begeisterte sie als Operettensängerin in Heilbronn, die "Crischt" hieß sie dort. Die Rolle der Mama Hesselbach brachte ihr später viel Ruhm, aber auch Nachteile, weil Angebote ausblieben. Christ hat neben dem Engagement beim Fernsehen immer auch auf der Theaterbühne gestanden, oft an ein und demselben Tag. Daneben hat sie zwei Töchter großgezogen und sich ihren Traum von einem literarischen Volkstheater erfüllt, als Prinzipalin des Frankfurter Volkstheaters ihren Traumjob gefunden. Ihre Biografin Sabine Hock kannte sie gut, hat selbst in ihrem Theater gearbeitet.

Gastgeberin: Andrea Seeger

Musiktitel dieser Sendung:
- Willy Czernik: Hesselbach-Polka / Rundfunkorchester des hr; Werner Drexler
- Liesel Christ: Dehaam is dehaam
- Diverse Musiker: ... un ab demit - FFM 1200

Wiederholung eines Gesprächs von 2019.

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 16.08.2021, 12:05 Uhr.