Humor und Musik, Pointen und Poesie, Genie und Wahnsinn, Kabarett und Rockmusik, Deutschland und Österreich, dazwischen bewegt –besser pendelt - er mit Witz und Eleganz. Seit einiger Zeit lebt der Wiener Kabarettist Severin Groebner in Frankfurt - der Liebe wegen. Er schreibt Satiren und Kolumnen, Glossen und - in eigenen Worten - anderen Unsinn.

Audiobeitrag

Podcast

"Ich bin Satiriker gefangen im Körper eines Volksschauspielers"|Severin Groebner über Kabarett in schwierigen Zeiten

Ende des Audiobeitrags

Er mag Radio und Fernsehen und tritt dort auch auf, aber am liebsten steht er auf einer Bühne. In seinem aktuellen Programm beschäftigt er sich mit der Zukunft, ein gefährliches Geschäft, wie er sagt. "Wo sehen Sie mich in 50 Jahren?" fragt er und gibt schon mal ein paar Hinweise: bankrott, berühmt, bescheuert, bekehrt, beerdigt?

Für seine "beeindruckende Beredtheit, deren Wortdichte die ganze Aufmerksamkeit des Publikums erfordert und den Finger in die Wunden der Gesellschaft legt" bekommt er in diesem Jahr den Dieter Hildebrand Preis. Mehr als genug Themen, die auch in einen "hr2-Doppelkopf" passen. Im Gespräch mit Severin Groebner, charmant, intellektuell, satirisch und nachdenklich.

Gastgeberin: Daniella Baumeister

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 30.05.2022, 12:05 Uhr.