Es begann mit einem Blick zurück. Susanne Beyer war per Zufall ein Foto ihrer Mutter vom Abiturtreffen 1983 in die Hände gefallen. Auf dem Bild waren die Damen so um die 40. Warum, fragte sich die "Spiegel"-Autorin, kamen ihr die Frauen auf dem Bild so anders vor als gleichaltrige Frauen heutzutage?

Warum entsprachen sie alle einem bestimmten Bild in Körperhaltung, Blick, Ausstrahlung? Wirkten wie angekommen, ohne Erwartungen. Sie nahm das Foto noch einmal in die Hand und dachte: "Da hat sich etwas grundlegend geändert". Ihre These: Eine neue Frauengeneration ist in der Mitte des Lebens angekommen. Und nein, fünfzig sind nicht die neuen dreißig, fünfzig sind die neuen fünfzig! Für sie selbst und viele andere in ihrem Alter ist fünfzig ein wunderbarer Lebensabschnitt, durchaus mit Aufbruchstimmung.

Woher kommt dieses neue Selbstbewusstsein, was hat sich verändert? Das hat sie sich selbst gefragt und auch Prominente wie die Soulsängerin Joy Denalane, den "Blondie"-Star Debbie Harry, aber auch eine Pflegerin, eine ehemalige Hausfrau und viele andere mehr. Dabei herausgekommen sind beeindruckende Lebensgeschichten, in denen das Verzeihen eine wichtige Rolle spielt und Weisheit um jede Ecke lugt.

Gastgeberin: Andrea Seeger

Musiktitel dieser Sendung:
- Blondie: Maria
- Joy Denalane: Let Yourself Be Loved
- Christoph Willibald Gluck: Dance of the Blessed Spirits (für 3 Singstimmen, Chor und Orchester), aus: Orfeo ed Euridice , Wq. 41 (Oper) / James Rhodes (Klavier)

Weitere Informationen

Buchhinweis:

Susanne Beyer: "Die Glücklichen. Warum Frauen die Mitte des Lebens so großartig finden." ‎Karl Blessing Verlag 2021, Preis: 22,- Euro

Ende der weiteren Informationen

Hier finden Sie den "Doppelkopf" als Podcast.

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 21.06.2021, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit