"Ohne Proben ganz nach oben"? Susanne Tiggemann lacht. 30 Jahre lang hat sie – neben japanischem Ausdruckstanz, Commedia dell’Arte und Erfahrungen als Klinikclown - bei einer der ersten Impro-Theatergruppen in Deutschland gespielt. Sie weiß, dass die Kunst des Improvisierens viel Wissen und Können braucht und eine erfolgreiche Impro-Theatergruppe unterschiedliche Talente in sich vereint. Susanne Tiggemanns Stärke lag und liegt im Umgang mit Worten und dem Erfinden von Geschichten.

Audiobeitrag

Podcast

"Das Erzählen ist eine der ältesten Kunstformen." | Susanne Tiggemann über Impro-Theater und Erzählkunst

Susanne Tiggemann
Ende des Audiobeitrags

Vor 18 Jahren hat sie die mündliche Erzählkunst für sich entdeckt und immer weiter ausgebaut. Heute lebt sie davon – und freut sich, wenn sie auch im mündlichen Erzählen ihr Publikum mit Geschichten aus dem Stegreif überraschen kann. Was das mit dem zuhörenden Publikum macht, das verrät Susanne Tiggemann in diesem Doppelkopf – sie gibt auch gleich eine Kostprobe dazu!

Gastgeberin: Juliane Spatz

Musikinhalt dieser Sendung:
Ton Steine Scherben: Der Traum ist aus
Helen Sjöholm: Gabriella's song (Gabriellas sång)
Giora Feidman Sextett: Serba la booga

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 02.05.2022, 12:05 Uhr.