Olga Tokarczuk

Am 10. Dezember erhalten Peter Handke und Olga Tokarczuk ihre Literatur-Nobelpreise. Zum ersten Mal gibt es wenige Tage später einen Roman der frischgebackenen polnischen Literatur-Nobelpreisträgerin als deutsches Hörbuch: "Gesang der Fledermäuse", ein Buch über Feminismus, Naturschutz, Astrologie und Zivilisationskritik – einfühlsam gelesen von Schauspielerin Angelika Thomas. hr2-kultur präsentiert vorab einen Ausschnitt daraus.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found "Einst fromm und auf gefährlichem Pfad..." - der Beginn von Olga Tokarczuks "Gesang der Fledermäuse"

Olga Tokarczuk
Ende des Audiobeitrags

Der Roman "Gesang der Fledermäuse" erschien Ende November in der Übersetzung von Doreen Daume zusammen mit anderen Werken der Autorin bei Kampa. Das Hörbuch "Gesang der Fledermäuse" erscheint als ungekürzte Lesung bei DAV – kurz vor Heiligabend, am 23. Dezember.

Weitere Informationen

Olga Tokarczuk: "Gesang der Fledermäuse"

Vorab-Lesung in hr2-kultur
am Samstag, 7.12., ca. 9:30 Uhr

Ende der weiteren Informationen

Im Mittelpunkt der Erzählung steht Janina Duszejko, eine ältere Dame mit Hang zur Astrologie, die allein in einem kleinen Dorf in Niederschlesien wohnt. Eines Nachts hämmert ein Nachbar an ihre Tür – und berichtet vom Tod des gemeinsamen Nachbarn Bigfoot. Dessen blasse, steife Leiche wird nur die erste von vielen sein und Janina Duszejko deutet so manche Zeichen. Trotzdem warnt Marta Kijowska in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung davor, das Buch "als einen Krimi zu lesen, auch wenn die Autoren durchaus ihr ironisches Spiel mit der Gattung treibt". Märchenhaft, skurril, versponnen sind nur einige der Attribute, mit dem das Feuilleton den Roman feiert.

Hier der Link zum Hörbuch, Der Audio Verlag

Olga Tokarczuk
Der Gesang der Fledermäuse
Originaltitel: Prowadź swój pług przez kości umarłych
Aus dem Polnischen von Doreen Daume
Kampa Verlag
320 Seiten
€ 24.-

Sendung: hr2-kultur, Kulturcafé, 7.12.2019, 9:30h

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit