Ob es eine drohende Erblindung ist oder ein Leiden, das die Bewegung einschränkt – die Diagnose ist immer ein Schock. Wenn ein Partner dauerhaft erkrankt, ist jeder Tag ungewiss. Was gestern noch ging, ist heute vorbei. Eine große Aufgabe liegt vor diesen Paaren.

Andrea leidet an einer Form von Muskelschwund. Manchmal hält sich ihr Zustand über Monate stabil, manchmal wird sie von einem zum anderen Tag schwächer. Was sie gestern noch konnte, kann sie jetzt nicht mehr. Ihr Mann betreut sie. Auch er muss sich jeden Tag auf eine neue Situation einstellen. Schon seit Jahren. Und wie es weitergeht, weiß er nicht.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Rund um die Uhr gefordert - Wenn Menschen kranke Angehörige begleiten

Podcast Camino
Ende des Audiobeitrags

Wie diesem Paar geht es vielen, wenn einer von beiden an einer Krankheit leidet, die sich über einen langen Zeitraum stets verschlechtert. Die Diagnose ist ein Schock. Danach gelingt es aber vielen, jetzt endlich das zu tun, was sie schon immer wollten. Jetzt kann nichts mehr aufgeschoben werden.

Ein Beitrag von Irene Dänzer-Vanotti.

Sendung: hr2-kultur, Camino, 10.11.2019, 11:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit