Hilflose Seniorinnen und Senioren sollen in einem Pflegeheim in Bayern verhungert und verdurstet sein. Die Kripo ermittelt. Die Rede ist von falschen Medikamenten, mangelnder Hygiene und Schwarzarbeit. Ehemalige Heimbewohner, Angehörige und Pflegefachkräfte berichten von Gewalt und Psychoterror.

Dokumente belegen, dass über Jahre hinweg desolate Zustände in dem Heim herrschten. Die Aufsichtsbehörden wurden immer wieder informiert, offenbar gingen sie aber nicht jeder Beschwerde konsequent nach.

Missstände wie diese haben auch strukturelle Gründe: Die oft unterbesetzte Heimaufsicht der Behörden vor Ort soll Einrichtungen kontrollieren, hinter denen immer öfter internationale Konzerne oder fragwürdige Investoren stehen. Diese wollen ihren Gewinn maximieren und die Kosten senken. Das Ergebnis bekommen die Bewohner zu spüren.

Experten gehen davon aus, dass allein in Deutschland jedes Jahr Tausende Menschen durch die Pflege zu Tode kommen, ohne dass die Umstände ihres Ablebens hinterfragt werden.

BR 2021

Sendung: hr2-kultur, "Feature", 28.03.2021, 18:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit