Michael Kleeberg Glücksritter Mock Up

Ein beunruhigender Mailwechsel des achtzigjährigen Vaters, in dem es um ein Millionenvermögen geht, das nach Deutschland transferiert werden soll, zeigt, er ist einem Trickbetrüger aufgesessen, der ihn um seine letzten Groschen brachte. Nach dem Tod des Vaters wird das Ereignis zum Ausgangspunkt für Kleebergs Nachdenken über ihn, der in fast asozialen Verhältnissen in den Gassen Frankfurts zu einem Einzelkämpfer herangewachsen war und der sich jeder sozialen Zugehörigkeit verweigert hatte.

Das Gespräch führte Alf Haubitz.

hr2-kultur, Sendung: "Frankfurter Buchmesse", 17.10.2020, ab 10:04 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit