Moritz Hürtgen

Manchmal hat man den Eindruck, dass ein Gefühl derzeit Konjunktur hat: die Angst. Und damit sind nicht nur die üblichen Ängste vor Spinnen, Mäusen und Elektrorollern gemeint. Die Angst ist allerorten, ist aber - wie man weiß kein guter Ratgeber: sie lähmt.

Also kämpfen wir gegen die Angst, mit mehr oder weniger Erfolg. Moritz Hürtgen, Chefredakteur des Satire-Magazins Titanic geht einen anderen Weg: Er unternimmt gar nicht erst den Versuch, seine Ängste vor Armut, Bedeutungslosigkeit und Prosa zu bannen; statt dessen gibt er ihnen und vielen anderen nach, in Gedichten.

Angst vor Lyrik, so heißt sein bei Kunstmann erschienener Gedichtband.

Sendung: hr2-kultur Kulturcafé, 13.12.2019, 17:10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit