Uwe Eric Laufenberg

Die Corona Krise hat uns fest im Griff. Trotz mancher Lockerung werden wir unser gewohntes Leben auf absehbare Zeit nicht führen können. Da wächst die verständliche Sehnsucht nach dem Normalzustand, alles soll wieder so sein wie vorher.

Wirklich alles?

Oder wäre jetzt nicht der Zeitpunkt, sich ein paar grundsätzliche Überlegungen dazu zu machen, wie wir unser Leben sozial-, und klimaverträglicher und vor allem menschenfreundlicher gestalten können?

Das gilt natürlich auch für die Theater. Das Staatstheater Wiesbaden positioniert sich zur Zeit sehr stark: Intendant Uwe Eric Laufenberg ist mit seinen Solo-Performances an die digitale Öffentlichkeit getreten, er beginnt mit Proben zu einem Beckett-Abend, der mit echten Schauspielern geprobt wird und wohl auch vor echtem Corona-adäquat platzierten Publikum gezeigt werden soll. Das Theater wird noch lange unter den durch die Corona-Krise bedingten Einschränkungen beeinträchtigt sein.

Was also tun?

Spielen unter den Bedingen, die möglich sind - online oder mit Abstand? Wie kann man sich einen Theaterabend tatsächlich ohne Küsse und Prügelszenen vorstellen? Fragen an den Wiesbadener Intendanten Uwe Eric Laufenberg - zu hören gegen im hr2-Kulturcafé.

Sendung: hr2-kultur Kulturcafé, 06.05.2020, 17:10 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit