Eugen Hahn

Der Frankfurter Jazzkeller ist legendär.

1952 gegründet, haben hier – quasi auf der Durchreise -  die Größen des Jazz gespielt: von  Louis Armstrong, Stan Getz, bis Ella Fitzgerald. Albert Mangelsdorff probte im Keller in der Frankfurter Innenstadt.

Im Corona Lockdown trotze der Club der Krise mit Internet-Konzerten. Ab dem 3. September gibt es jetzt wieder Konzerte mit Publikum - und einem neuem Luftfiltergerät. Allerdings dürfen nur jeweils 34 Jazzfans ein Konzert besuchen.

Eugen Hahn, selbst Jazzmusiker, betreibt den Club seit 1986. Er ist gegen 09:10 Uhr zu Gast und erzählt über die Wiege des deutschen Jazz und wie er in diesen schwierigen Zeiten die Fahne hoch hält.

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 06.09.2020, 09:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit