Konstanze Liebelt

Kassel hat eine ganz besondere Beziehung zu dem Literaturnobelpreisträger Samuel Beckett.

Ende der zwanziger und Anfang der dreißiger Jahre, lange bevor er zum anerkannten Schriftsteller wurde, war er öfters dort.

Was ihn dort hielt, anregte, antrieb und wie sich das in seinem Werk widerspiegelt, das sind Themen, denen die Samuel Beckett Gesellschaft in Kassel auf den Grund geht. Der Verein entstand 2006, dem Jahr in dem Becketts 100. Geburtstag begangen wurde.

Konstanze Liebelt ist Vorsitzende der Gesellschaft und erzählt an Samuel Becketts 30. Todestag von den  unbekannten Facetten eines bekannten Schriftstellers.

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 22.12.2019, 09:04 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit