Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Faszinierender Schmuck aus dem 3-D-Drucker in Hanau

Deutsches Goldschmiedehaus Hanau: Cool in the pool

Stadtgoldschmiedin Silvia Weidenbach greift für ihren Schmuck in die digitale Werkzeugkiste, experimentiert mit alten Werkstoffen und neuen Technologien - das Ergebnis ist jetzt in Hanau zu sehen.

Die jüngsten Arbeiten von Silvia Weidenbach kann man nicht unbedingt als Schmuck für den Alltag bezeichnen. Ihre Kunstwerke sind zum Teil so groß, so dass, würde man sie als Anhänger um den Hals tragen, die gesamt Brust bedeckt wäre.

Ungewöhnliches Material

Deutsches Goldschmiedehaus Hanau: Cool in the pool

Die Objekte sind nicht aus Gold oder Silber, wie man vielleicht erwarten würde. Sie stammen aus dem 3-D-Drucker, sind also aus Kunststoff, den die Künstlerin "Moondust" nennt. Dieses Material kann in allen nur denkbaren Farben erscheinen, hat eine relativ matte Oberfläche und kommt in extrem ungewöhnlichen Formen daher: Sie erinnern teilweise an Erscheinungen aus der Natur – Vergrößerung von Viren, Blüten, Pollen oder Pilzsporen. Da sind Ausstülpungen, Knöpfe, Noppen und hineingearbeitet sind Perlen, Edelsteine, Gold, poliertes Kupfer oder Silber.

Digitale Werkzeugkiste

Portrait Silvia Weidenbach

Die Objekte werden am Computer entworfen und haben auch in ihrer materiellen Erscheinung etwas sehr Virtuelles. Die Computer-Ästhetik setzt sich in einem Video der Künstlerin, das in der Ausstellung präsentiert wird, fort. Die Objekte drehen sich, lösen sich auf, spiegeln, zerfließen. Das ist alles hoch ästhetisch – sehr bunt, sehr ornamental, ungeheuer innovativ und wirklich sehr faszinierend.

Kuratorische Schwächen

Der Ausstellungsraum hat auf den ersten Blick den Charme eine Turnhalle. Relativ groß, leer und hell. Die nüchterne, konservative Präsentation passt einfach nicht zum Werk.

Weitere Informationen

Cool in the pool - Stadtgoldschmiedin Silvia Weidenbach

Deutsches Goldschmiedehaus Hanau
Bis 29.3.
Weitere Informationen

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, Kulturfrühstück, 23.01.2020, 7:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit