Statue von Friedrich Hölderlin

Vor 250 Jahren wurde Friedrich Hölderlin geboren, am 7. Juni 1843 ist er gestorben. Zum Jubiläumsjahr blicken wir auf seine Spuren in Hessen, in der Musik und der Religion - und stellen Ihnen die schönsten Hölderlin-Hörbücher vor!

Der Hölderlinpfad - auf der Spur eines Wanderers zwischen den Welten

Schlosspark Bad Homburg

Vom Landgrafenschloss in Bad Homburg bis zum Frankfurter Goethe-Haus führt der 22 Kilometer lange Hölderlinpfad. Die Wegstrecke verbindet die Stadtmitte von Bad Homburg mit Frankfurt. Er folgt der Strecke, die Friedrich Hölderlin zwischen seinem Wohnort Homburg und seiner Geliebten Susette Gontard gelaufen ist.

Man sagt, er brauchte drei Stunden dafür. Doch das ist nicht von ihm überliefert. Genauso wenig wie die Beobachtungen, die er auf dem Weg gemacht haben kann. Heute sieht man auf dem Pfad über Felder und Streuobstwiesen des Vordertaunus die Frankfurter Skyline und den Alten Flugplatz in Bonames. Der Pfad verbindet Regionalpark und Grüngürtel.

Weitere Informationen

Mehr Informationen zum Hölderlinpfad unter bad-homburg.de.

Ende der weiteren Informationen

Wie beeinflusste Hölderlin Komponisten?

Das dichterische Werk von Friedrich Hölderlin erfuhr erst im 20. Jahrhundert seine große Wertschätzung. Hölderlins Hymnen und Gedichte sowie der Roman "Hyperion" wurden nicht nur zu Vorbildern für Lyriker und Schriftsteller. Sie beeinflussten auch die Komponisten von der frühen Moderne bis heute. Richard Strauss und Carl Orff, Benjamin Britten und Wolfgang Rihm, sie alle haben sich von Hölderlins Versen zu Klängen inspirieren lassen.

Feature: Auf der Suche nach dem sinnerfüllten Leben

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Eine vollentblühende Welt - Hölderlins Vision einer zukünftigen Religion

Podcast Camino
Ende des Audiobeitrags

Hölderlin machte sich Gedanken über die Zukunft der Menschheit. Das war nicht untypisch in den Jahren nach der Französischen Revolution, deren blutiger Ausgang die Frage aufwarf: Was muss eigentlich geschehen, damit Menschen wirklich frei sein können? Wie ist ein wahres, sinnerfülltes Menschenleben möglich.

In seiner Dichtung ringt Hölderlin darum, den in der Natur waltenden Gott so eindringlich zur Sprache zu bringen, dass damit eine neue geschichtliche Epoche anheben könne: eine blühende, menschliche Welt.

Hölderlin-Manien: Karl-Heinz Ott über Hölderlins Geister

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Karl-Heinz Ott: "Hölderlin wollte die Welt wieder sinnlich machen"

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Der Schriftsteller Karl-Heinz Ott hat über Hölderlin und die Vereinnahmung seiner Dichtung durch die Nachwelt nachgedacht: Von den Nationalsozialisten bis zur linken Studentenbewegung, von Martin Heidegger bis Peter Weiß – alle haben Friedrich Hölderlin in ihre Dienste genommen. Wie geschah diese Vereinnahmung und wie kam es zur Bedeutung der (Sprach-)Musik des schwäbischen Dichters von Weltrang?

Weitere Informationen

Karl-Heinz Ott: Hölderlins Geister

Hanser Verlag
22 Euro
ISBN 9783446263765

Ende der weiteren Informationen

Biographie von Rüdiger Safranski: Hölderlin – Komm! ins Offene, Freund!

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Rüdiger Safranski: Hölderlin – Komm! ins Offene, Freund! – Biographie (Auszug)

Hörbuchbestenliste Jan 2020 Rüdiger Safranski: Hölderlin
Ende des Audiobeitrags

Eine Biografie – nicht mehr und nicht weniger, passend zum 250. Geburtstag Hölderlins. Safranski beginnt mit der "schwäbischen Ehrbarkeit", der Hölderlin entstammt und folgt seinem Leben bis zum Ende im Tübinger Turm. Safranskis Leitfaden dabei ist die Frage "Was also ist das für ein Feuer, das in Leben und Poesie Hölderlins brennt?" In Frank Arnolds prägnanter Lesung entfaltet sich die Meisterschaft dieser Biografie, die auch den Weg von der Klassik zur Moderne beschreibt.

Weitere Informationen

Rüdiger Safranski: Hölderlin – Komm! ins Offene, Freund!

Sprecher: Frank Arnold
Random House Audio
8 CDs, 9 Std. 58 Min.
30 Euro (unverb. Preisempf.)
ISBN 978-3-8371-4861-9

Ende der weiteren Informationen

Rezension: "Hyperion"

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Hörbuch | Friedrich Hölderlin: Hyperion (Ausschnitt)

CD-Cover Friedrich Hölderlin: Hyperion
Ende des Audiobeitrags

Der lyrische Briefroman "Hyperion" gehört sicher nicht zur leichtesten literarischen Kost deutscher Sprache. Die Handlung steht gegenüber den inneren Erlebnissen zurück. Die sprachliche Klangfülle dieses Werks ist im vorliegenden Hörbuch meisterlich umgesetzt. Die Sprecher huldigen dem lyrischen Ton, vermeiden aber alles Hymnische. Sie lesen zurückgenommen, behutsam und auch ein wenig melancholisch. Eine wunderbare Lesung, die den Hörer von der ersten Sekunde an packt.

Weitere Informationen

DAV / SWR 2
5 CDs, 6 Std. 38 Min.
20 Euro (unverb. Preisempf.)
ISBN 978-3-7424-1369-7

Ende der weiteren Informationen

Geld und Liebe: Peter Michalzik: Der Dichter und der Banker

Dichter und Banker

1796 wird Friedrich Hölderlin für einige Jahre Hauslehrer bei dem Bankier Jacob Gontard und erlebt die glücklichste Zeit seines Lebens. Das liegt nicht nur an Susette, der Frau Gontards, sondern auch an der freundlichen Familie und dem anregenden Umfeld. Welches Verhältnis hatten Hölderlin und Gontard, der Dichter und der Banker?

Peter Michalzik nähert sich den (Liebes)Verhältnissen und schreibt eine Erzählung über das Verhältnis von Kunst und Ökonomie: Hölderlin in Frankfurt, die Welt des Geldes und des damaligen Börsenhandels. Die Schauspielerin Friederike Ott und Autor Peter Michalzik haben jetzt einige Passagen aus dem Buch zu Hause aufgenommen, weil die Premierenlesung ausfallen musste.

Weitere Informationen

Peter Michalzik: Der Dichter und der Banker

Friedrich Hölderlin, Susette und Jacob Gontard. Eine biografische Erzählung
Reclam Verlag
16 Euro
ISBN 9783150112618

Ende der weiteren Informationen

Ausstellung im Gotischen Haus

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Hören ist der beste Zugang zu Hölderlin

Hölderlin-Denkmal von Waldemar Schröder in Hölderlins Heimatstadt Nürtingen
Ende des Audiobeitrags

Die einzige öffentliche Sammlung an Münzen- und Medaillenprägungen auf Friedrich Hölderlin: Das Museum Gotisches Haus präsentiert Münzen und Medaillen und ergänzt die Schau um moderne und zeitgenössische Kunst, die sich mit Hölderlin, seinem Leben und Werk auseinandergesetzt hat.

Die Ausstellung "Hölderlin – ein geprägtes Bild" ist stellt den Auftakt zur Veranstaltungs-Reihe "Wanderer zwischen den Welten – Friedrich Hölderlin zum 250. Geburtstag" des Kulturfonds Frankfurt RheinMain dar.

Weitere Informationen

seit 15. Mai wiedereröffnet, jeweils freitags, samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr

Gotisches Haus
Tannenwaldweg 102, Bad Homburg
Mehr Informationen unter bad-homburg.de

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit