Kaum zu glauben, dass Ben Galliers mit der sanften Stimme mal Profifußballer bei Rot-Weiß-Essen und Dynamo Dresden war. Stimmt aber!

Ben Galliers ist eigentlich Engländer und kam aber tatsächlich wegen des Fußballspielens nach Deutschland und ist irgendwie hier hängen geblieben. Mittlerweile ist die Musik eine noch größere Leidenschaft für ihn als das runde Leder.

Aretha Franklin ist ja vor allem als Soul-Lady in die Geschichte eingegangen – da war sie unschlagbar. Aber auch die Sprache des Jazz war ihr keineswegs fremd, wie die Cole Porter-Nummer "Love for sale!" zeigt.

Der Sängerin Rima Khcheich aus dem Libanon gelingt eine ganz interessante Mischung aus westlich orientiertem Jazz (mit Bossa Nova-Einflüssen) und ihrer eigenen Sprache und Gesangskultur.

Habib Koité und seine Band Bamada ist mit 17 Geschwistern zwischen Mali und dem Senegal herangewachsen, und in der großen Familie war der Umgang mit Musik und diversen Instrumenten ganz natürlich. Die Mutter war Kassonké-Griotte, also traditionelle Musikerin, hat auf vielen Festen gesungen und Habib war immer dabei, um sie musikalisch zu begleiten. Also: ein echter Troubadour, schon von klein an, heute ein vielseitiger Barde, der international für seinen ganz eigenen Akustik-Rock geschätzt wird.

Download

Download

zum Download Playlist Hörbar 24.10.2020 | Ben Galliers, Rima Khcheich und Habib Koité & Bamada

Ende des Downloads

Die "Hörbar"-Sendungen der vergangen Woche können Sie hier nachhören.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörbar", 24.10.2020, 13:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit