Sie nennen sich Monsieur Pompadou, sind aber keine Franzosen. Hier singen sie auch noch Finnisch, kommen aber aus Berlin… Was soll’s, wir haben ja gelernt: die Erde ist ein Dorf, im Prinzip.

Sie haben aber tatsächlich auch einen waschechten Finnen in ihren Reihen: Antti Virtaranta, den Bassisten des Quartetts und der hat hier natürlich auch in seiner Muttersprache gesungen. Und weil Monsieur Pompadour so gute Laune macht, haben wir sie hier in Folge noch mal an der Hörbar.

Der jungen österreichischen Künstlerin Isabel Frey ist mit "Millenial Bundist" ein wunderbar leises und schlichtes Album mit jiddischen Liedern gelungen. Ihr Gesang meistens nur begleitet von der eigenen Gitarre und hin und wieder von einer Bassklarinette. Sie singt Lieder aus dem säkularisierten Judentum.

"Bedroom Pop" nennt man Musik, die immer ein klein wenig verschlafen klingt. James Arthur hat damit bei einer der TV Talentshows seinen Durchbruch geschafft und mittlerweile gibt es ziemlich viele junge Männer, die sich in der Disziplin des Schlafzimmer-Pops versuchen. Aber mal ganz ohne Flachs: James Arthur kann wirklich gut singen, und dieser junge Mann aus Berlin auch: Clide nennt er sich, Claudio Maselli im wahren Leben und seine junge Karriere steht sozusagen noch in den Startlöchern. "Blank Space" heißt sein gerade frisch erschienener Song.

Ziggy Alberts ist noch so ein Bedroom-Singer/Songwriter… Mit ein bisschen schläfriger, aber durchaus angenehmer Stimme. Diesmal kommt er aus Australien und singt, nun ja, über die Liebe: "Heartbeat" heißt seine neue Single.

Download

Download

zum Download Playlist Hörbar 28.11.2020 | Monsieur Pompadou, Isabel Frey und Ziggy Alberts

Ende des Downloads

Die "Hörbar"-Sendungen der vergangen Woche können Sie hier nachhören.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörbar", 28.11.2020, 13:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit