Svavar Knútur ist ein Singer-Songwriter aus Reykjavik. Seine Musik ist von den Naturstimmungen am Polarkreis geprägt, in der Angst und Schmerz der langen Winter genauso Thema sind wie die permanent scheinende Sommersonne. Jetzt hat Knútur einen neuen Song veröffentlcht: Morgunn, übersetzt Fest des Morgens, des Neuanfangs, der Familie und der Natur. Und damit malt er ein Bild der wachen Momente der Welt.

"Wie wär’s mit nächstem Donnerstag? hat er mich gefragt – klingt irgendwie verrückt – da könnte alles ganz anders werden…" singt die Berlinerin Bettina Meske. Eine schöne Nummer, die sie selbst geschrieben hat. Europaweit auf Musicalbühnen unterwegs, beweist sie hiermit eindrucksvoll, dass sie auch Qualitäten als Songwriterin hat.

Außerdem sind Spanien, Frankreich und die Schweiz Stationen dieser Ausgabe der Hörbar, aber auch die USA, Brasilien und der Iran sind präsent:

Im April darf diese Band auf keinen Fall fehlen: Rupa & The April Fishes – die Aprilfische also – so nennen die Franzosen den Aprilscherz. Hinter dem Namen verbirgt sich die schräge Band aus San Francisco um die Sängerin und – praktizierende Ärztin! – Rupa Marya. Die iranische Sängerin Mahsa Vahdat singt den Song "Kissing the wine jug" und es gibt Musik von Zélia Fonseca, die Musikfreunden vom Musikduo Rosana & Zélia bekannt ist.

Download

Download

zum Download Playlist: Hörbar am 9. April 2020

Ende des Downloads
Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, Hörbar, 9. April 2020, 19:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit