Er ist vielleicht DER erfolgreichste Musiker in seinem Land: Rodrigo Leão. Bekannt geworden ist er v.a. mit seiner Band Madredeus, die Wim Wenders in seinem Lissabon-Film portraitiert. Erstaunlich: Rodrigo Leão erfindet sich immer wieder neu. Auch auf seinem aktuellem Album: O Método.

Und noch einmal Portugal: Die Musik der einfachen Leute in den Hinterhöfen von Lissabon, die Folklore der Einwanderer in den Vorstädten – das sind die Klänge, mit denen die Portugiesin Marta Miranda und ihr Oquestrada in den frühen 2000-Jahren den Nerv der Zeit getroffen hat – in einem Portugal auf der Suche nach Identität, als damals die Traditionen mehr und mehr verloren gingen.
Der Name der Band ist übrigens ein Wortspiel - aus "Orchester" und "Straße" (estrada). Heute ist dieses "Straßenorchester" aus Portugal, v.a. aus Lissabon, nicht mehr wegzudenken.

Von Cigdem Aslan sagt man, sie sei "Nachtigall und Löwin zugleich". Kein Wunder: die Musik, der sie sich widmet, erfordert beides. Geboren in Istanbul, mit kurdisch-alevitischen Wurzeln, interessiert sie sich für die griechisch-osmanischen Traditionen und ist Vertreterin eines neuen Rembetiko.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Hörbar am 2. Juli 2020

Rodrigo Leão
Ende des Audiobeitrags
Download

Download

zum Download Playlist: Hörbar am 2. Juli 2020

Ende des Downloads
Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, Hörbar, 02.07.2020, 19:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit