Normalerweise steht Jon Batiste als Bandleader im Fernsehstudio und untermalt musikalisch “The Late Show with Stephen Colbert”. Wenn er zwischendurch Zeit hat, denkt er sich seine eigenen Projekte aus.

Die waren bis jetzt vor allem am Jazz orientiert. Mit seinem neuen Album “We Are” (19. März, Verve Rec.) schlägt der vielseitige Künstler aus Louisiana ein neues Kapitel auf. Batiste schöpft hier nämlich auch aus einer ganzen Reihe anderer musikalischer Quellen: Funk, Soul und Gospel spielen plötzlich eine Rolle, auch Rhythm’n‘Blues und der Hip Hop. Über allem aber steht die musikalische Seele der Südstaaten und eine Grundhaltung, die Jon Batiste so beschreibt: “Wenn du nicht wirklich für etwas stehst, dann kann deine Kunst nie wirklich größer sein, als du als Mensch bist.”

Außerdem an dieser Hörbar zu Gast:

Bebel Gilberto, die als Tochter des "Bossa Nova-Erfinders" Joao Gilberto an einer melancholisch-elektronischen Neudefinition der Bossa bastelt - mit Erfolg: Ihr aktuelles Album "Agora" war für einen Grammy nominiert.

Und: The Mañana People - wie ein Indie Folk-Duo aus Bonn einen Klassiker der Popgeschichte neu auflegt.

Download

Download

zum Download Playlist Hörbar 23.03.2021 | Jon Batiste, Bebel Gilberto und The Mañana People

Ende des Downloads

Die "Hörbar"-Sendungen der vergangen Woche können Sie hier nachhören.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörbar", 23.03.2021, 19:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit