"Nocturne" heißt das neue Album des SingerSongwriters David Walters aus Marseille mit karibischen Wurzeln. "Mit offenen Herzen ohne Grenzen das Erbe verbreiten" lautete seine Prämisse, bis der Lockdown mit der Melancholie aus Chopins Nocturnes da waren.

So hat er die Melancholie auf seine Weise kammermusikalisch umgesetzt, unterstützt von den Musikern Ballaké Sissoko aus Mali und harfenähnlichen Klängen an seiner Kora, dem Franzosen Vincent Ségal am Cello und dem Perkussionisten Roger Raspail aus Guadeloupe.

Außerdem sind unsere Gäste an der Hörbar:

Meret Becker mit ihrem Donkey-Song, die es auf beeindruckende Weise schafft, aus ein paar Zeilen und Bluegrass Stimmung zu machen,

die Berliner Jazzmusikerin Johanna Borchert, der es um die ganz großen Themen geht, wie z.B. die Identitätsfindung mit den Fragen, was seit dem Urknall mit unserem Gefühlsleben passiert ist oder warum sich die Menschen auf eine bestimmte Art und Weise zueinander verhalten und

Rüdiger Oppermann und seine Mitmusiker mit keltischer Harfe, Schalmei, afrikanischer Gimbri-Laute oder auch Guqin-Zither und allerlei Perkussion-Instrumenten.

Download

Download

zum Download Playlist Hörbar 06.04.2021 | David Walters, Meret Becker und Johanna Borchert

Ende des Downloads

Die "Hörbar"-Sendungen der vergangen Woche können Sie hier nachhören.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörbar", 06.04.2021, 19:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit