Noëmi Waysfeld füllt in ihrer Heimat spielend ganze Hallen - unabhängig davon, ob sie sich dem Schubert'schen Liederzyklus, "Die Winterreise", widmet, dem portugiesischen Fado eine neue Note gibt oder eben jetzt jüdische Lieder interpretiert.

"Kol nidrei" ist Ihnen vielleicht als klassisches Werk für Cello und Orchester von Max Bruch bekannt. Es basiert aber auf einem jüdischen Gedicht, das am Vorabend des höchsten jüdischen Feiertags Jom Kippur gebetet wird. Die Pariserin mit den russischen Wurzeln hat das Gebet auf ihrem neuen Album "Soul of yiddish" aufgenommen und wie es klingt, erfahren Sie hier.

Manchmal kann einen das Spiel, das man spielt, auch überwältigen: "The hunter gets captured by the game" - eine Geschichte, in musikalische Form gefasst von William Smokey Robinson jr. und hier von Kevin Mahogany vorgetragen.

Außerdem haben wir noch viele andere Musiker*innen für Sie ausgesucht, die wir Ihnen auf keinen Fall vorenthalten möchten. Bleiben Sie also gespannt.

Download

Download

zum Download Playlist Hörbar 23.04.2021 | Noëmi Waysfeld, Kevin Mahogany und Schäl Sick Brass Band

Ende des Downloads

Die "Hörbar"-Sendungen der vergangen Woche können Sie hier nachhören.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörbar", 23.04.2021, 19:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit