Der gebürtige US-Amerikaner und inzwischen in Reykjavík heimisch gewordene Dustin O’Halloran, hat gerade mit knapp 50 Jahren beim renommierten Label Deutsche Grammophon debütiert, aber ein ungeschriebenes Blatt ist er deswegen beileibe nicht.

Er hat zum Beispiel für zahlreiche Filme komponiert, u.a. zusammen mit Hauschka, wurde dafür sogar schon für einen Oscar nominiert und hat auch unter eigenem Namen wichtige Werke veröffentlicht. Experten nennen ihn in einem Atemzug mit Niels Frahm, Max Richter oder Jóhann Jóhannsson. Für sein erstes Debüt-Album "Silfur" bei der Deutschen Grammophon hat er ein paar Stücke neu geschrieben, andere generalüberholt und auf ihren wesentlichen Kern reduziert. So zum Beispiel sein Opus 17, hörbar an J.S. Bach orientiert und doch von einer faszinierenden Eigenständigkeit. Bei Dustin O’Halloran bekommt man eine Ahnung, was mit "Neuer Klassik" wirklich gemeint sein könnte.

Was erwartet Sie sonst noch?

Die kurdische Sängerin Aynur, Riccardo Tesi & Banditaliana, Jazzsänger Jimmy Scott und Terezinha Araújo von den Kapverden, sind übrige Kandidaten unseres musikalischen Rundflugs an der Hörbar.

Download

Download

zum Download Playlist Hörbar 24.06.2021 | Dustin O’Halloran, Aynur und Terezinha Araújo

Ende des Downloads

Die "Hörbar"-Sendungen der vergangen Woche können Sie hier nachhören.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörbar", 24.06.2021, 19:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen