Zerbrechlich und stark, melancholisch und froh, rau und sanft – das neue Soloalbum der Norwegerin Sigrid Moldestad ist eine ganze Menge gleichzeitig.

Ihre Fiddle spielt nach wie vor eine wichtige Rolle auf "Tonen i meg", trotzdem probiert Moldestad hier auch ein paar Genres aus, die sich ein ganzes Stück weit von der traditionellen nordischen Musik lösen. Dunkler, geheimnisvoller als früher klingen ihre Songs, sie machen sich auf den Weg nach innen, auf die Suche nach sich selbst. Aber über allem liegt die warme Stimme Sigrid Moldestads, die einen umhüllt wie eine Umarmung in schwierigen Zeiten.

Außerdem verknüpft Monsieur Periné aus Kolumbien flotten Swing mit der Musiktradition Lateinamerikas.

Robert 'Robi' Svärd heißt der Flamenco-Gitarrist, der zwar zu 100% Spanisch klingt, aber aus Schweden kommt.

Und wir spielen Musik aus dem Niger, der Heimat des Tuareg-Musikers Bibi Ahmed, der den typischen Wüsten-Blues der Tuareg von klein auf gelernt hat. Mit seiner Band, der Group Inerane, hat er auch schon international einige Beachtung für seine intensive, hypnotische Musik gefunden.

Download

Download

zum Download Playlist Hörbar 28.06.2021 | Sigrid Moldestad, Robert 'Robi' Svärd und Bibi Ahmed

Ende des Downloads

Die "Hörbar"-Sendungen der vergangen Woche können Sie hier nachhören.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörbar", 28.06.2021, 19:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen