"Amoreamaro", die "Bittere Liebe" in all ihren Facetten - von der Sehnsucht über die zarte Leidenschaft, bis zur besitzergreifenden, zerstörerischen Liebe, die in grenzenlose Bitterkeit mündet - ist Dreh- und Angelpunkt des aktuellen Albums von Maria Mazzotta.

Die Kombination der puristisch und doch sehr zugänglichen Songs mit der beeindruckenden, charaktervollen Stimme Mazzottas und dem Akkordeon des Madagassen Bruno Galeone sorgen für jede Menge Stimmung. Am kommenden Samstag können Sie die Beiden übrigens live beim SommerWiesenFest in Rodgau-Jügesheim erleben.

Gemeinsam mit der Latin Jazz Band Trio Rio und "New York - Rio Tokyo" hat Peter Fessler in den 80ern einen echten Welthit und Ohrwurm geschaffen. Sie erinnern sich sicher noch!? Wir zeigen den Musiker von einer ganz anderen Seite - solo mit Gitarre und dem Song "Waltz for Al" - eine Hommage an den größten Jazzvokalisten: Al Jarreau.

Die Gruppe Ganes aus Südtirol um die beiden Schwestern Elisabeth und Marlene Schuen und Bassistin Natalie Plöger haben ihren jüngsten Song "Assosta" genannt - das ist das ladinische Wort für Schutz und Zuflucht. Der luftige und optimistische Popsong ist der Vorbote ihres neuen Albums "Or brüm", das blaue Gold - gemeint ist das Wasser, das in Kürze erscheinen soll.

Download

Download

zum Download Playlist Hörbar 18.08.2021 | Maria Mazzotta, Peter Fessler und Ganes

Ende des Downloads

Die "Hörbar"-Sendungen der vergangen Woche können Sie hier nachhören.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörbar", 18.08.2021, 19:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen