Unsere Fokuskünstler bringen einen Hauch Spaghetti-Western mit: Auf ihrem sechsten Album "Sonido Cósmico" beschwören die ecuadorianisch-schweizerischen Gutiérrez-Brüder eine magische Wüstenlandschaft. Halluzinogene Musik ohne Worte, flirrend und filmisch.

Der ältere Bruder, Estevan Gutiérrez, ist klassisch ausgebildeter Gitarrist mit einem Hang zu Salsa und Milonga; der jüngere, Alejandro, hat sich das Gitarrenspiel selber über YouTube beigebracht. Bei ihnen trifft Cowboyromantik auf relaxte Lounge-Musik. Ihre Tracks singen, ganz ohne Worte. Das bestätigt auch Alejandro Gutiérrez: "Ohne unsere Gitarren könnten wir nicht ausdrücken, was wir sagen wollen."

Produziert von ihrem "dritten Bruder" Dan Auerbach von den Black Keys, erweitert "Sonido Cósmico" die Klangpalette ihres letzten Albums, "El Bueno y el Malo". Zu den schwebenden, dichten Gitarrentexturen gibt’s nun auch Streicher, Schlagzeug und Orgel, und man hört Cumbia und Salsa heraus.

Audiobeitrag

Podcast

Im Gitarren-Saloon der Hermanos Gutiérrez & mehr Musik grenzenlos

Hermanos Gutiérrez
Ende des Audiobeitrags
Download

Download

Playlist Hörbar 4.7.24 | Im Gitarren-Saloon der Hermanos Gutiérrez & mehr Musik grenzenlos

Ende des Downloads

Die "Hörbar"-Sendungen der vergangenen Wochen können Sie hier nachhören.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörbar", 04.07.2024, 19:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen