Blikk – auf norwegisch mit 2 K – heißt auch im Deutschen "Blick". Die norwegische Singer-/Songwriterin Elin Furubotn feiert mit ihrem 8. Album auch ihr 20-jähriges Jubiläum als Musikerin. Hierin lässt sie ihren Blick von innen und außen durch die Welt streifen und singt dabei über die schrägen Eigenheiten des täglichen Lebens, über kleine wie große Dinge.

Es geht doch nichts über ein gut gestimmtes Barpiano – und einen Ragtime von Scott Joplin! Hier ist es der Marburger Pianist Marcus Schwarz, der die Musik aus dem Jahr 1904 interpretiert - einer Zeit des Aufbruchs in Nordamerika. Das war damals im wahrsten Sinne die erste populäre Musik Nordamerikas, die von Weißen und Farbigen, von männlichen und weiblichen Musikern, gespielt wurde. Und dann natürlich auch zur Untermalung von Stummfilmen diente.

Drei Sandkasten-Freunde aus dem amerikanischen Bundesstaat Ohio weisen mit ihren minimalistisch instrumentierten Americana-Nummern den Blues in seine Schranken: Caamp heißt das Trio, das mit "Keep the blues away" für gute Laune sorgt - und das lassen wir uns doch nicht 2x sagen!

Die Lautten Compagney aus Berlin ist eins der renommiertesten und kreativsten Barockensembles hierzulande. Dass diese Compagney sich nicht nur auf Alte Musik versteht beweisen sie mit Musik von Philipp Glass.

Download

Download

zum Download Playlist Hörbar 19.10.20 | Elin Furobotn, Marcus Schwarz und Caamp

Ende des Downloads

Die "Hörbar"-Sendungen der vergangen Woche können Sie hier nachhören.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörbar", 19.10.2020, 19:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit