Die Norwegerin Ane Brun hat sich in eine Waldhütte zurückgezogen und danach gleich zwei Alben in diesem Herbst herausgebracht. "How beauty holds the hand of sorrow" ist gerade erschienen - mit leisen, luftigen Pop-Hymnen, aber auch ruhigen Klavierballaden.

Die Gruppe Mahube: Die Musiker aus Malawi, aus Zimbabwe und der Republik Südafrika, haben sich zusammen getan und bringen Lokalkolorite aus ihren Ländern und den simbabwischen Gitarrenpop mit jazzigem Sound unter einen Hut.

Zwei Gitarren, eine Geige und ein Kontrabass ergeben die spanische Band Olé Swing. Ihr Markenzeichen ist, den spritzigen französischen Jazz Manouche und die spanische Copla aus der Zeit zwischen den Weltkriegen raffiniert zu kombinieren und ins Hier und Jetzt zu übertragen.

Ein paar tolle Jazzmusiker hat sich Matt Bianco an seine Seite geholt und lässt uns damit wissen, wie das Paradies klingt. Na, da kann man’s sich ja gut gehen lassen… Die Band hat sich übrigens nach einem imaginären Sixties-Super-Agenten benannt und trat noch in den 1980ern mit smarten Pop-Songs auf.

Download

Download

zum Download Playlist Hörbar 09.12.2020 | Ane Brun, Mahube und Olé Swing

Ende des Downloads

Die "Hörbar"-Sendungen der vergangen Woche können Sie hier nachhören.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörbar", 09.12.2020, 19:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit