Billie Holiday ist die Ikone des Jazz, die als erste schwarze Frau in weißer Band Jahrzehnte vor der #BlackLivesMatter-Bewegung den Soundtrack für die Bürgerrechtsbewegung der amerikanischen People of Colour lieferte.

Ihre aktuelle Filmbiografie "Billie" erzählt mit seltenem Archivmaterial und Interviews ihr dramatisches Leben. Den Soundtrack zum Film mit ihren wichtigsten und schönsten Songs gibt’s bereits jetzt.

Stillsitzen ist bei dieser Musik kaum möglich, denn sie ist ja auch zum Tanzen und Feiern gedacht, ganz so, wie es die Tradition der Spielleute in Dänemark war, die zu Erntedankfesten, Hochzeiten, Weihnachts- und Tanzfesten kräftig Stimmung machten: die Folkband Habadekuk mit alten Melodien, mit vielen, die über 150 alt sind.

Wendo Kolosoy hat sich als Waisenkind vom Schiffsmechaniker zum Boxer hochgearbeitet, bis er in den späten 1940er Jahren mit Musikaufnahmen begann, mit Erfolg! Die Fans nannten ihn ganz einfach Papa Wendo - und davon hatte er viele, nicht nur in seiner Heimat, dem Kongo. Er gilt übrigens als Vater der kongolesischen Rumba.

Lassen Sie sich außerdem von diesen hier durch die Sendung begleiten: dem quirligen Vokalquartett Les Brünettes mit John-Lennons "Imagine", die Spanierin Ana Alcaide, die sich auf die Spuren der Sepharden begibt und Cyrille Aimée und Georg Ringsgwandl.

Download

Download

zum Download Playlist Hörbar 18.12.2020 | Billie Holiday, Habadekuk und Wendo Kolosoy

Ende des Downloads

Die "Hörbar"-Sendungen der vergangen Woche können Sie hier nachhören.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörbar", 18.12.2020, 19:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit