Seit 20 Jahren singt die Künstlerin Janne Mark regelmäßig in der Brorsonskirche mitten in Kopenhagen. Es sind christliche Kirchenlieder, die sie singt, aber nicht unbedingt so, wie man sie erwarten würde...

Janne Mark mischt die Kirchenliedtradition mit Elementen des skandinavischen Volkslieds und des Jazz. Auf diese Weise entsteht aus verschiedenen Traditionen etwas Neues. Und das scheint gut anzukommen – in der Kopenhagener Kirchengemeinde, aber inzwischen auch weit darüber hinaus. Das einflussreiche deutsche Jazzlabel ACT hat Janne Mark unter Vertrag genommen und mit ihr jetzt schon das zweite Album produziert: "Kontinent". Und für dieses Album hat sie auch außerhalb Skandinaviens nach Liedmelodien gesucht, die sich zur Weiterverarbeitung in ihrem Sinne eignen.

Seit drei Jahrzehnten ist der Musikproduzent Boyko Petkov aus Bulgarien im Geschäft. Er ist an hunderten von Songs aus Rock, Pop und Weltmusik in seiner Heimat beteiligt. Im Lauf der Zeit hat er sich mehr und mehr auch mit Musikern anderer Kulturen zu spannenden Kooperationen zusammengetan. Balkan Airs ist so ein Projekt. Es zeigt, dass argentinischer Tango und die typische Gypsy-Musik vom Balkan durchaus eine Menge miteinander gemeinsam haben, sich jedenfalls prima mischen lassen.

Unter hunderten von Aufnahmen würde man die Stimme von Carmen Souza mit großer Wahrscheinlichkeit immer heraushören. Ihre Art zu singen ist einfach so originell, so markant, so individuell. Schon was Spezielles, aber immer wieder spannend, wie die Portugiesin kapverdischer Herkunft an ihre Songs herangeht, meistens im Duo mit ihrem musikalischen Langzeitpartner, dem Bassisten Theo Pascal.

Download

Download

zum Download Playlist Hörbar 28.12.2020 | Jane Mark, Balkan Airs feat. Otros Aires und Carmen Souza

Ende des Downloads

Die "Hörbar"-Sendungen der vergangen Woche können Sie hier nachhören.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörbar", 28.12.2020, 19:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit