Der Singer/Songwriter George Leitenberger hatte ursprünglich etwas ganz anderes vor, bis ihm alles bis zum Hals stand. Das Ergebnis: Eine nachdenkliche Rückschau, wie aufgezeichnet mit einer "Blackbox" - und deshalb heißt sein neues Album auch genau so.

Mariza, Carminho, Cristina Branco, Misia… Hierzulande glauben ja viele, dass Fado eine Musik ist, die nur von Frauen gesungen wird. Das das so nicht richtig ist, beweist Carlos Manuel Moutinho Paiva dos Santos Duarte, der schon seit seinem 13. Lebensjahr unter dem Künstlernamen Camané auftritt. Mit seiner zurückhaltenden, seriösen Art hat sich Camané bis heute im Rampenlicht des Fado gehalten, auch wenn ihm international gesehen die weiblichen Fadistas in puncto Popularität den Rang ablaufen.

Vor dieser Truppe ist nichts sicher: Uwaga! Mit Ausrufezeichen, bitteschön. Das ist polnisch und heißt soviel wie Aufgepasst! Allerdings! Denn hier hat das Quartett das heilige Violinkonzert von Jean Sibelius mal eben in die Hände eines ungarischen Stehgeigers gegeben und ziemlich stilvoll verwandelt!

Außerdem gehörten zum Line-Up die Berliner Cellistin und Songschreiberin Ashia Bison Rouge, der Trompeter Nils Wülker und Band oder auch das Barcelona Gipsy Orchestra, um nur einige zu nennen.

Download

Download

zum Download Playlist Hörbar 07.01.2021 | George Leitenberger, Camané und Uwaga!

Ende des Downloads

Die "Hörbar"-Sendungen der vergangen Woche können Sie hier nachhören.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörbar", 07.012021, 19:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit