HBBL Juni 2021

Judith Hermann erzählt von einer Frau, die vieles hinter sich lässt und am Meer ein neues Leben beginnt, ohne die Vergangenheit zu vergessen. Sie denkt an die Tochter, die sich aufgemacht hat in die Ferne, schreibt ihrem Ex-Mann kleine Briefe, in denen sie erzählt, wie es ihr geht. Sie richtet sich ein Haus ein, schließt vorsichtige Freundschaften und fragt sich, ob sie heimisch werden könnte. Judith Hermanns Lesung erfasst wunderbar die Seelenlage dieser Frau auf der Suche nach einem gelungenen Leben.