Ein älterer Mann liegt in einer Blutpfütze in seinem Vorortreihenhaus. Er ist brutal erschlagen worden – ein Raubmord? Denn schnell stellt sich heraus, dass er frisch verwitwet ist und seine verstorbene Frau ihm ein beträchtliches Erbe hinterlassen hat.

Weitere Informationen

Download oder Online hören

Das Hörspiel ist nach der Sendung bis 10.11.2023 auf hr2.de und ARD-Audiothek zu finden.

Ende der weiteren Informationen

Seine Frau war ein schwerer Pflegefall und er hat sie aufopferungsvoll bis zu ihrem Tode gepflegt. Ein Vorbild für alle Ehemänner also? Seltsam nur, dass Kommissar Haas und sein Kriminalassistent Teschenmacher während ihrer Untersuchungen entdecken, dass der Mann davor schon zweimal verheiratet war, jedesmal mit einer wohlhabenden und zugleich schwerkranken Frau. Haben es die beiden Kriminalisten etwa mit einem schwarzen Witwer zu tun? Und wer hat ihn so brutal zur Strecke gebracht?

Mit Felix von Manteuffel, Susanne Schäfer, Ole Lagerpusch u.a.

Regie: Thomas Wolfertz
hr 2022 | 55 Min. | Hörspielpremiere

Martin Mosebach, geboren 1951 in Frankfurt am Main, war zunächst Jurist, dann wandte er sich dem Schreiben zu. Seit 1983 veröffentlicht er Romane, dazu Erzählungen, Gedichte, Libretti und Essays über Kunst und Literatur, über Reisen, über religiöse, historische und politische Themen. Dafür hat er zahlreiche Auszeichnungen und Preise erhalten, etwa den Heinrich-von-Kleist-Preis, den Georg-Büchner-Preis und die Goethe-Plakette der Stadt Frankfurt. Er ist unter anderem Mitglied der Akademie für Sprache und Dichtung und lebt in Frankfurt am Main.

Weitere Informationen

Anschließend ab 21:55 Uhr:
Rudi Berger "Rudi Berger featuring Toninho Horta“

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörspiel", 11.05.2022, 21:00 Uhr.

Ende der weiteren Informationen