Hauptkommissar Paquet ist wegen seiner Rückenbeschwerden in Kur geschickt worden, ins idyllische Vitalressort König, direkt an der Grenze zu Luxemburg. Während Paquet sich bei Schlammpackungen und Wassergymnastik langweilt und sich die Weine von Saar und Mosel umso mehr schmecken lässt, hält Kommissarin Gentner mit Polizeianwärter Waller in Saarlouis die Stellung.

Weitere Informationen

Download oder online hören

Das Hörspiel ist nach der Sendung in der ARD-Audiothek zu finden.

Ende der weiteren Informationen

Ein neuer Fall liegt auf dem Tisch: In Remich ist der Saarlouiser Immobilienmakler Casper ermordet worden. Ein grenzüberschreitender Fall, denn Remich liegt in Luxemburg und damit bei Paquets befreun­detem Kollegen, Commissaire Theo Atou von der Police Grand-Ducale. Gentner und Waller nehmen die Geschäfte des toten Maklers unter die Lupe: Schnell verdichten sich die Hinweise auf Geldwäsche und Verbindungen zur Mafia – da vergeht selbst Paquet die Langeweile.

Mit Andre Jung, Brigitte Urhausen, Markus J. Bachmann, Christian Redl u.a.

Weitere Informationen

Madeleine Giese,

geboren 1960 in Lebach/Saar, Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main. Seit 1987 Textbeiträge für Kabarett, Rundfunk und Theater, außerdem Kriminalromane. Zuletzt den Roman "Galgenheck" (2014). Für das SR-Hörspiel schrieb sie die ARD Radio Tatorte "Kein Feuer so heiß" (2009), "Der lachende Tod" (2012), "Totentanz" (2014), "Aladins Wunderlampe" (2016), "Langer Schatten" (2018) und "Wetterleuchten" (2020).

Ende der weiteren Informationen

Komposition: Stefan Scheib
Regie: Matthias Kapohl
SR 2022 | 55 Min.

Weitere Informationen

Anschließend ab 21:55 Uhr:
Kai Liekenbröcker:"Klavier“

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörspiel", 27.04.2022, 21:00 Uhr.

Ende der weiteren Informationen