"Charlotte Löwensköld" erschien1925 und bildet den zweiten Teil der Löwensköld-Trilogie. Der Roman spielt im Värmland, wo Lagerlöf geboren wurde und wohin sie als Schriftstellerin wieder gezogen war. In der Familie väterlicherseits hatten die Töchter seit Generationen Pfarrer geheiratet, und im Umfeld eines Pfarrhaushalts spielt auch Charlotte Löwensköld, im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Charlotte Löwensköld | Schwedischer Liebes-Klassiker von Selma Lagerlöf

Selma Lagerlöf
Ende des Audiobeitrags

Die junge Charlotte verliebt sich in Karl-Artur Ekenstedt, einen jungen Hilfspfarrer, der ein ruhiges und einfaches Leben anstrebt und keine Karriere in der Kirchenhierarchie. Tatsächlich hält er um die Hand des jungen Mädchens an. Aber auf Grund einer Reihe von Missverständnissen wird die Verlobung der beiden wieder aufgelöst, und Charlotte kämpft verzweifelt darum, sich mit Karl-Artur zu versöhnen.

Mit Luise Ullrich, Claus Clausen, Robert Seibert, u.a.

Hörspielbearbeitung: Heinz Schwarzmann

Musik: Hans Joachim Sobanski

Regie: Rudolf Rieth

hr 1952

Weitere Informationen

Selma Ottilia Lovisa Lagerlöf (1858–1940) ist eine der bekanntesten schwedischen Schriftstellerinnen und die erste Frau, deren Werk mit dem Nobelpreis für Literatur (1909) ausgezeichnet wurde "...auf Grund des edlen Idealismus, des Phantasiereichtums und der seelenvollen Darstellung, die ihre Dichtung prägen", wie es in der Begründung hieß. Ihr bekanntestes Buch ist der als Schulbuch konziperte Roman "Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen". Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit, setzte sich Selma Lagerlöf für soziale Belange und die Rechte der Frau in Schweden ein.

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, Hörspiel, 05.04.2020, 14:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit