Auf dem Gut Norland Park in Sussex verstirbt der Vater dreier Töchter und hinterlässt das gesamte Erbe – gemäß dem damals in England geltenden Erbrecht – seinem Sohn John aus erster Ehe. Die drei Töchter Elinor, Marianne und Margret sowie deren Mutter und nun Witwe Marie Dashwood müssen schweren Herzens ihre Heimat verlassen, da Alleinerbe John Norland Park für sich beansprucht.

Weitere Informationen

Sendetermine Teil 2 und 3

Teil 2 | Mittwoch, 25.12.2019
Teil 3 | Donnerstag, 26.12.2019

Ende der weiteren Informationen

Noch dazu hat John, aufgehetzt durch seine Frau Fanny, sich mehr als geizig gegen seine Halbschwestern und Stiefmutter erwiesen, so dass die Dashwoods auf die Großzügigkeit von Sir John Middleton angewiesen sind. Sir John lädt die Dashwoods zu sich ein und bietet ihnen das hübsche, aber schlichte und recht einsam gelegene Barton Cottage in Devonshire als Wohnsitz an.

Ein schmerzlicher Umzug, der, abgesehen von dem Verlust der Heimat und des Wohlstands, zudem für die älteste Tochter Elinor die Trennung von Edward Ferrars, dem Bruder der standesbewussten und hartherzigen Schwägerin Fanny, bedeutet, mit dem sich eine zarte Liebesgeschichte anbahnte.

Auch Marianne ist im besten Alter sich zu verlieben und trifft auf den schwärmerischen Mr. Willoughby, der sie in einem Unwetter, in dem sie sich den Knöchel verstaucht, »rettet« und nach Hause trägt. Der ebenfalls an Marianne interessierte jedoch deutlich ältere und zurückhaltende Oberst Brandon hat dagegen bei Marianne wenig Glück.

Völlig überraschend und ohne Erklärung reist Willoughby nach London ab, und Marianne ist am Boden zerstört. Indes erfährt Elinor, dass Edward bereits seit einigen Jahren heimlich verlobt ist.

Eine Reise nach London kommt daher gerade recht. Auf Einladung von Mrs. Jennings, der Schwiegermutter ihres Gönners Sir John Middleton, reisen Elinor und Marianne mit ihr nach London, was jedoch zu weiteren Verwicklungen führt. Ihr Aufenthalt dort ist voller Enttäuschungen, und beide Schwestern glauben ihr Lebensglück in einer Ehe mit einem geliebten Mann für immer verloren.

Was wirklich hinter den Verwicklungen steckt, wer zueinander findet, und wie die unterschiedlichen Lebens-, und Liebeskonzepte, die im Titel als Verstand und Gefühl benannt werden, die Protagonistinnen prägen, davon handelt diese lebenskluge Geschichte voller bestechend schöner Formulierungen und feiner Ironie, die Jane Austen weltberühmt gemacht haben.

"Verstand und Gefühl", neu und erstmals als Hörspiel, bearbeitet und inszeniert von Alexander Schuhmacher; die Musik dazu komponiert und gespielt von Claudio Puntin, Jo Ambros und Oliver Potratz (Instant Musik Factory) schlägt eine Brücke aus der Zeit Jane Austens in unsere moderne Welt mit klassisch akustischen, aber auch elektronischen Klängen. So entsteht ein kontrast- und facettenreicher Bilderbogen, der uns tief in die Geschichte eintauchen und hautnah mitfühlen lässt.

Weitere Informationen

Das Hörbuch

Das Hörbuch "Verstand und Gefühl" aus dem Hörverlag ist ab dem 21.04.2020 im Handel erhältlich. ISBN: 978-3844536782.

Ende der weiteren Informationen

Mit Birte Schnöink, Leonie Rainer, Johanna Gastdorf, Patrick Güldenberg, Ulrich Noethen u. a.

Aus dem Englischen von Ursula & Christian Grawe

Hörspielbearbeitung & Regie: Alexander Schuhmacher

Musik: Instant Music Factory Berlin: Claudio Puntin, Jo Ambros, Oli Potratz

hr/Der Hörverlag 2019

Weitere Informationen

Jane Austen

(1775–1817) stammt aus einer großen Pfarrersfamilie des ländlichen England, sie ist das siebte von acht Kindern. Die Familie ist gebildet und belesen, so dass die junge Jane für die damalige Zeit als Mädchen eine relativ umfassende Ausbildung genießt. Sie beginnt früh zu schreiben, bereits im Teenageralter verfasst sie satirische Prosa, Kurzromane und Theaterstücke. „Verstand und Gefühl (Sense and Sensibility)“, geschrieben um 1795, zählt zu Austens frühen Romanen, den sie allerdings erst 1811 anonym mit dem Vorsatz „by a lady“ veröffentlichte.

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, Hörspiel, 22.12.2019, 14:04 Uhr

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit