Handeln als Souverän eines Staates oder souverän handeln als Mensch? Napoleon, der gerade die Schlacht bei Lodi gewonnen hat, wartet ungeduldig in einem Wirtshaus auf einen Kurier, der ihm wichtige Depeschen aus Paris bringen soll. Endlich trifft der Offizier ein und gesteht, dass ihm ein fremder, aber sehr sympathischer Kamerad sein Pferd und die Papiere gestohlen hat.

Gleichzeitig erscheint eine schöne Dame, die seit kurzem ebenfalls Gast des Hauses ist. Der Leutnant meint in ihr den Dieb zu erkennen, was die Dame genauso strikt zurückweist wie den Verdacht, eine österreichische Spionin zu sein. Nun beginnt zwischen dem General und der Fremden ein geistreiches Macht- und Versteckspiel, von dem der treuherzige Offizier nichts bemerkt. Die mal Hosen, mal Röcke tragende Dame ist Patriotin und Doppel-Agentin der Liebe zugleich. So gelingt es ihr, mit weiblichem Instinkt und weiblicher Klugheit, die Ehre von Napoleons untreuer Gemahlin zu schützen und den Kriegshelden auf die einzig wirksame Weise zu trösten.
Mit feinem Gefühl für dramatische Effekte und psychologische Möglichkeiten wird das Spiel durchgeführt und durch Kommentare des sogenannten "Unbestechlichen" ergänzt, der sich mit Erläuterungen des Geschehens an den Zuhörer wendet – ganz im Sinne der neuen aufklärerischen, lehrhaften Form des modernen Theaters, die Shaw neben Bertolt Brecht mitbegründet hat.

Mit René Deltgen, Elisabeth Höbarth u.a.

Weitere Informationen

George Bernard Shaw

meist auf eigenen Wunsch nur Bernard Shaw genannt (1856–1950), irischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist, erhielt 1925 den Nobelpreis für Literatur und 1939 den Oscar für das beste adaptierte Drehbuch "Pygmalion" (dt. "Der Roman eines Blumenmädchens"). Shaw war bis 2016, als Bob Dylan den Literaturnobelpreis erhielt, der einzige Nobelpreisträger, der außerdem auch einen Oscar bekam.

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Hörspiel", 02.05..2021, 22:00 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit