Eisig ist es im russischen Frolowskoje im Februar 1891. Peter Iljitsch sitzt in seinem warmen Landhaus und komponiert Ballettmusik für den Nussknacker. Ein Märchen, in dem sich Feen, tanzende Puppen sowie ein Prinz ein Stelldichein geben, tanzende Rohrflöten erscheinen und Tänzer aus der ganzen Welt auf einem großen Fest spektakuläre Auftritte feiern:

Russen stampfen und hüpfen einen ihrer wilden Volkstänze, arabische Bauchtänzerinnen verzaubern anmutig die Gäste, und auf dem Tanzboden drehen sich Paare zu Walzerklängen.
Die Schlapko-Brüder, die sich mit ihrer Mäusefamilie im Haus von Tschaikowsky einquartiert haben, sind ganz wild auf die Geschichte, schließlich wird hier nicht nur getanzt, sondern es kämpft auch ein Mäusekönig gegen Zinnsoldaten. Nacht für Nacht stöbern die kleinen Vierbeiner klammheimlich in den Notenblättern herum. Das bleibt natürlich nicht lange unbemerkt. Und als sich Tschaikowsky eine Katze als Kammerjäger ins Haus holt, wird es für die beiden Mäuse ungemütlich zwischen Klavier, Nussknacker und Notenblättern. Mitten in diesem Trubel schreibt der Komponist unbeirrt weiter an der Musik für sein berühmtes Ballettstück, das bis heute fröhlich getanzt und auf den großen Bühnen der Welt aufgeführt wird.

Vor dem Mikrofon:
Erzählerin | Sunnyi Melles
Tschaikowsky | Udo Wachtveitl
Marius Petipa | Hubert Mulzer
Modest Tschaikowsky | Stefan Wilkening
Diener Alexej | Rudolf Wessely
Iwan Schlapko | Michael Habeck
Igor Schlapko | Paul Herwig
Marie | Mira Dietl
Fritz | Ferdinand von Canstein
Großvater | Jochen Striebeck
Drosselmeyer | Thomas | Loibl
Nussknacker | Nico Holonics
Zuckerfee | Jule Ronstedt
Katze, Freche Maus | Catalina Navarro-Kirner
Am Klavier: Max Hanft

Regie: Eva Demmelhuber
BR/Igel Records 2010 | ca. 50 Min.
CD: Igel-Genius

Sendung: hr2-kultur, Lauschinsel, 30.05.2020, 14:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit