Sie retten verschollenes Filmerbe und schreiben an der weiblichen Filmgeschichte: die beiden Gründerinnen der Frankfurter Kinothek Asta Nielsen, Karola Gramann und Heide Schlüpmann.

Sie haben die Zeitschrift "Frauen und Film" und Frankfurter Frauen-Filmtage ins Leben gerufen und dokumentieren mit der Kinothek Asta Nielsen die Filmarbeit von Frauen und bringen sie wieder in die Kinos.

Download

Download

zum Download Programmheft REMAKE 2019

Ende des Downloads

Jetzt feiert die Kinothek, die nach der dänischen Stummfilm-Schauspielerin benannt ist, ihr 20-jähriges Bestehen.

Im hr2-Kulturcafé ist Karola Gramann ab 17:10 Uhr zu Gast und berichtet über ihre Arbeit und den weiblichen Blick auf Film und Gesellschaft.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur Kulturcafé, 26.11.2019, 17:10 Uh

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit