Erhitzt man trockenes Holz unter Luftabschluss auf 275 °C, dann entsteht Holzkohle. Viele verwenden sie heute zum Grillen, ohne daran zu denken, wie sehr das "schwarze Gold" die Menschheitsgeschichte geprägt hat.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Helmut W. Rodenhausen über "Holzkohle"

Helmut W. Rodenhausen
Ende des Audiobeitrags

Denn ohne Holzkohle gäbe es kein Glas, keine Eisenbahnen und auch die Schmelzvorgänge für Silber, Gold und Bronze wären nie entdeckt worden. Helmut W. Rodenhausen hat eine Kulturgeschichte der Holzkohle geschrieben. Er ist gegen 17:10 Uhr zu Gast im hr2-Kulturcafé und erzählt von der Verwendung der Holzkohle für Kosmetik und Küche und über das Köhlerhandwerk, das zum immateriellen UNESCO Erbe gehört.

Hier können Sie den erwähnten Film "Köhlernächte" anschauen (Link zu 3sat)

Sendung: hr2-kultur Kulturcafé, 31.10.2019, 17:10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit