Schriftsteller haben ja oft ein gutes Gespür für zukünftige Entwicklungen.

Diese Fähigkeit macht sich eine Reihe vom Literaturhaus Frankfurt und dem Museum für Kommunikation zunutze.

Acht Autoren wurden dazu eingeladen, heute neben Thomas von Steinäcker auch Julia Wolf. Die Autorin, die 2017 für den Deutschen Buchpreis nominiert war, schreibt neben Prosa auch fürs Theater, für Radio und Film.

Über ihre Visionen für eine digitale Zukunft spricht sie gegen 17:10 Uhr schon mal bei uns.

Weitere Informationen

Die verbleibenden drei Premierenlesungen finden im Museum für Kommunikation statt:

19.Februar 2020: Thomas von Steinaecker und Julia Wolf
22. April 2020: Mariana Leky und Lukas Rietzschel
24. Juni 2020: Die Buchpremiere "Acht Visionen" mit allen acht Autoren im Literaturhaus Frankfurt

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur Kulturcafé, 19.02.2020, 17:10 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit