Staub ist der Anfang und das Ende und überall und immer da. Man kann sich in den Staub werfen, Staub saugen oder den Staub einfach nur betrachten.

Joachim Kalka: Staub

Für gewöhnlich aber ignoriert man die Schmutzkörnchen, doch Joachim Kalka hat sie gesucht, in Kultur- und Kunstgeschichte, und verbindet sie nach dem "Prinzip der ungesuchten Entdeckung" in seinem Essay mit dem Titel "Staub". Wir sprechen mit Joachim Kalka gegen 17:10 Uhr über seine intensive Suche nach dem Abseitigen und Staubigen.

Sendung: hr2-kultur Kulturcafé, 28.02.2020, 17:10 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit