Nach dem Lockdown waren die sonst belebten Orte in den Städten leer und verwaist, die Bewohner im Homeoffice und kaum Autos auf den Straßen.

Wie wird sich das Leben in den Städten durch die Pandemie verändern? Werden kleine Geschäfte und Restaurants verschwinden und die Stadt unattraktiv machen? Gibt es vielleicht sogar eine Landflucht, weil in der Stadt die Mieten teuer sind, man sich nicht aus dem Weg gehen kann und im Homeoffice vieles möglich ist?

Die Architektin und Leiterin des Jovis-Verlags Doris Kleilein beschäftigt sich mit der Frage, wie Städte sich in der jetzigen Situation am Gemeinwohl orientiert entwickeln können. Sie ist gegen 17:10 Uhr zu Gast im hr2-Kulturcafé.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur Kulturcafé, 09.06.2020, 17:10 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit