Der Süden: Ort der Sehnsucht und Synonym für ein vermeintlich unbeschwertes Leben. Seine Verführungskraft spiegelt sich auch im Jazz in der Vielfalt mediterraner Klänge.

Handel und Wanderungsbewegungen prägen den Mittelmeerraum seit dem Altertum. Die mediterranen Migrationsprozesse halten bis heute an und vermitteln einen Eindruck davon, wie sich musikalische Ideen und Praktiken verbreiten. Nicht wenige Jazzmusiker aus Spanien, Frankreich, Italien und Griechenland fühlen sich der weit zurückreichenden Tradition ihrer Volkslieder verbunden und finden darin eine Alternative etwa zu den Standards des American Songbook. Sie spielen mit der Tradition und sorgen so gleichzeitig für ihre Erneuerung.

Eine Sendung von Peter Rixen.

Weitere Informationen

Mehr vom ARD Radiofestival 2021

Alle Sendungen des ARD Radiofestivals 2021 und Inhalte zum online Hören finden Sie auf ardradiofestival.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Jazz", 09.09.2021, 23:30 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit