Trompeter Michel Schroeder erkundet mit seinem schillernden CD-Debüt „Bunt“ neue Jazz-Stimmungen zwischen Big Band und Kammermusik.

Er könnte es sich wirklich einfacher machen – aber der in Lübeck aufgewachsene Trompeter Michel Schroeder, gerade mal 25 Jahre alt, hat sich einer herausfordernden Idee verschrieben: Vor drei Jahren gründete er ein „Large Ensemble“, ein Orchester, das mit 17 Musiker*innen einerseits einer Big Band ähnelt, durch die Hinzunahme von Streichern und Harfe aber auch zum improvisierenden Kammerorchester wird. Die Debüt-CD heißt „Bunt“ und klingt auch so. Starke Melodien fächert Schroeder in unterschiedlichste Farben auf. Für ihn darf und soll „bunte Musik“ nach „gestern, heute und morgen“ klingen.

Eine Sendung von Michael Laages.

Weitere Informationen

Mehr vom ARD-Radiofestival 2021

Alle Sendungen des ARD-Radiofestivals 2021 und Inhalte zum online Hören finden Sie auf ardradiofestival.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Jazz", 05.07.2021, 23:30 Uhr.