Andrea Motis nahm mit sieben Jahren ihre erste Trompete in die Hand, von da an ging es mit der Musik rasant voran. Heute, genau 20 Jahre später, hat sie den Status des "Geheimtipps" längst hinter sich gelassen.

Aus der spanischen Jazzszene ist sie kaum mehr wegzudenken. Im Frühjahr 2021 kam es endlich zur ersten Zusammenarbeit zwischen Andrea Motis und der WDR-Big-Band. Dabei entstand "Colors & Shadows", ein stimmungsvolles und latin-orientiertes Album, auf dem Motis nicht nur als versierte Trompeterin, sondern auch als lässige Sängerin zu überzeugen weiß. Ob Instrument oder Stimme: es ist ihr ausgeprägter Sinn für farbenfrohe Melodien, die eindeutig mehr Licht als Schatten spenden.

Eine Sendung von Jörg Heyd.

Weitere Informationen

Mehr vom ARD-Radiofestival 2022

Alle Sendungen des ARD-Radiofestivals 2022 und Inhalte zum online Hören finden Sie auf ardradiofestival.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Jazz", 25.08.2022, 23:30 Uhr.